Bedroht, angegriffen und geschlagen

Brutale Überfälle auf Frauen in Frankfurt

+
Symbolbild

Frankfurt - Nach zwei brutalen Raubüberfallen ermittelt die Polizei und sucht dringend Zeugen. Insgesamt drei Frauen fallen den Tätern zum Opfer. 

Zwei junge Frauen, 19 und 20 Jahre alt, werden laut Polizei gestern Abend auf einem Spielplatz in der Straße „Am Forum“ von einem bislang unbekannten Mann überfallen. Gegen 21.30 Uhr kam der Unbekannte auf einem Fahrrad zu den beiden Frauen, die dort auf einer Parkbank saßen. Er stellte sich vor diese, zückte ein Messer und forderte ihre Handys. Während einer der Frauen die Flucht gelang, ergriff der Täter von der anderen ein Smartphone und flüchtete in Richtung „In der Römerstadt“.

Der mutmaßliche Räuber war etwa 25 bis 30 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank. Er sprach mit nordafrikanischem Akzent und war einem schwarzen Kapuzenpullover, schwarzer Jogginghose und schwarzen Schuhen bekleidet. Der Mann war auf einem schwarzen Mountainbike unterwegs.

Eine 58-jährige Frankfurterin ist zudem in der vergangenen Nacht in der Eschenheimer Anlage von einem Unbekannten niedergeschlagen und ausgeraubt worden. Kurz nach 1 Uhr befand sich die Frau auf dem Heimweg durch die Grünanlage, als sie von dem unbekannten Mann angegriffen und zu Boden geschlagen wurde. Anschließend griff der Räuber nach der Handtasche. Das Opfer erlitt starke Prellungen im Gesicht und musste im Anschluss ärztlich versorgt werden. Eine Täterbeschreibung liegt laut Polizei nicht vor.

Die wichtigsten Notruf-Nummern

In beiden Fällen ermittelt die Polizei und sucht dringend Zeugen. Diese melden sich bitte unter der Rufnummer 069/755-53111. (dr)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion