Vorsatz nicht ausgeschlossen

Giftiger Stoff: Großeinsatz in Rödelheimer Ärztezentrum

+
Ein giftiger Stoff hat in einem Ärztezentrum Alarm ausgelöst.

Frankfurt - Eine giftige Substanz hat am Montag in einem Ärztezentrum in Frankfurt-Rödelheim zu einem Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr geführt. 47 Menschen seien in dem Gebäude oberhalb eines Flures in Sicherheit gebracht worden, nachdem der Stoff in einem Fahrstuhl ausgelaufen sei, sagte ein Polizeisprecher.

Gegen 16 Uhr waren Feuerwehr und Polizei alarmiert worden, wie die Polizei in Frankfurt mitteilt, da mehrere Menschen über Atemwegsreizungen klagten. Die meisten von ihnen konnten vor Ort behandelt werden; einer wurde zur Abklärung in eine Klinik gebracht, konnte aber nach kurzer Zeit wieder entlassen werden. Eine akute Gefahr habe nicht bestanden.

Der giftige Stoff, der sich sonst in chemischen Reinigungsmitteln wiederfindet, wurde nach Angaben der Feuerwehr im Treppenraum des Gebäudes an der Radilostraße aufgenommen. Nachdem der Flur gelüftet wurde, konnten die 47 Menschen das Haus wieder verlassen. Die Kriminalpolizei prüft nun, ob das Reinigungsmittel möglicherweise fahrlässig oder vorsätzlich dorthin gebracht wurde.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 70 Kräften und 27 Fahrzeugen im Einsatz. Die Höhe des Sachschadens war zunächst noch offen. (dpa/nl)

Wisch und weg - Vier Probleme im Bad und ihre Lösungen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion