Neue Filiale auf über 4.000m² mit Flughafenlook

Edeka Langanki landet im Hessen-Center

+

Hat Frankfurt einen zweiten Flughafen erhalten? Auf diese Idee könnte man beim Betreten des neu eröffneten Edeka im Hessen-Center kommen. Eine klassische Infotafel, wie sie in einem Flughafenterminal geläufig ist, weist auf Molkereiprodukte hin. Die abgehängte Decke der 32 Meter langen Frischetheke fasziniert durch die Form eines Flugzeugflügels. Terminal-Bezeichnungen von A bis D bieten im Getränkemarkt Orientierung. Markierungen in Form von Anfahrtspollern in auffälligem Gelb-Schwarz leiten die Besucher zum begehbaren Kühlschrank im rückwärtigen Bereich. Leergut schluckt der Bottle-Check-Automat, während Brötchen und Backwaren im Brot-Hangar verführerisch duften. 

Der Fokus liegt auf Regionalität 

Eine Wein-Lounge vermittelt Behaglichkeit. Inhaber Frank Langanki hatte während seiner spärlichen Freizeit als früherer Marktleiter in Rheinhessen regelmäßig das Terminal 2 des Frankfurter Flughafens besucht, um seine Seele baumeln zu lassen und um sich zu entspannen. Immer wieder aufs Neue war er fasziniert von dem regen Treiben und von dem Anblick der Menschen, die aus nahezu aller Herren Länder an diesem Luftdrehkreuz friedlich zusammentreffen. Bei seiner ersten Visite des Hessen-Centers fielen ihm rasch die Parallelen zum Flughafen auf. Menschen aller Generationen und vieler Nationalitäten treffen sich hier, um Güter des täglichen Bedarfs zu erwerben, aber auch, um mit Luxusgütern ihr Leben zu verschönern. Der erste Edeka im einzigartigen Flughafen-Style war geboren. 

Erster Markt mit eigener Unverpackt-Abteilung im Rhein-Main Gebiet 

Von der Idee bis zur Umsetzung verging allerdings ein gutes Jahr, in dem auf rund 4000 Quadratmeter Grundfläche ein einzigartig kundenfreundlicher Markt entstanden ist, der eine außergewöhnlich variantenreiche und hochwertige Artikelvielfalt bietet. „Bison-Steak lohnt die zwei Wochen Wartezeit nach Vorbestellung“, schwärmt Langanki von seiner Lieblingssorte, die er sich regelmäßig zum Jahreswechsel gönnt. Umfangreich ist der Anteil an lokalen Produkten. Obst und Gemüse von benachbarten Bauern schmücken ebenso die Auslagen wie in Frankfurt gerösteter Kaffee oder eingelegte Gurken und Sauerkraut aus Hanau. 27 Tropfen des ausgesucht umfangreichen Weinangebots stammen aus dem Rheingau und Rheinhessen. Den Zeitgeist vorausahnend, hatte Langanki schon bei seiner ersten Konzeption eine Unverpackt-Abteilung eingeplant. Ein innovatives Regalkonzept aus intuitiv und hygienisch zu bedienenden Spendern bietet über 50 lose Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Hülsenfrüchte und Nüsse in Bio-Qualität. 

Center-Manager Olaf M. Kindt ganz begeistert vom neuen Markt 

„Allein Edekas Investition in den Standort mit einem hochwertigen Ladenbau, attraktivem Sortiment und hoch motiviertem Personal zeigt, dass hier hohes Potential ist“, schaut Kindt optimistisch in die Zukunft und hat gleichzeitig Antworten auf die aktuellen Herausforderungen: „Alle Hygienevorschriften werden im Hessen-Center, nicht zuletzt durch ausreichende Abstände und die regelmäßige Desinfektion der Touchpoints, vorbildlich umgesetzt“, freut sich Kindt über ein perfektes Kundenerlebnis. Eingebettet ist der neue Edeka im Untergeschoss des sich selbst neu erfindenden Hessen Centers, das unter der Führung des seit gut zwei Jahren amtierenden Center-Managers Olaf M. Kindt zu neuer Blüte erwächst. 

Einfach ausdrucken und an der Kundeninformation im EG einlösen.

Eröffnung des neuen Parkhauses am 30. Oktober

Am Freitag, 30. Oktober wird das Parkhaus, das seit 2018 in mehreren Etappen im laufenden Betrieb vollständig erneuert wurde, feierlich eröffnet. „Die Umgestaltung gab uns die Möglichkeit, fast alle Finessen der heutigen Technik einzusetzen“, freut sich Kindt. Entstanden ist ein Schmuckstück mit 1400 raumfüllende Parkplätzen auf zwei Etagen, das schon beim Abstellen des Fahrzeugs die Vorfreude auf das Shopping-Erlebnis steigert und maximalen Parkhaus-Komfort bietet. Einzelstellplatzanzeigen in rot und grün zeigen bereits von weitem die freien Plätze. Komfort-, Familien- und Frauenparkplätze bieten zusätzliche Sicherheit. „Mit 68 Elektrostellplätzen sind wir Spitzenreiter in Deutschland“, sagt Kindt. Zusätzlich ist das Parken mit 0,60 Euro pro Stunde für die ersten drei Stunden ein echtes Schnäppchen und in Frankfurt einzigartig. Edeka-Kunden parken eine Stunde kostenlos. Orange Portale und Flächen leiten die Fußgänger, ob mit dem Auto oder von der nahen U-Bahn-Station Hessen-Center kommend, auf sicherem Weg zum Haupteingang. „Ein Augenschmaus wird die zu unserem 50-jährigen Jubiläum im Frühjahr vollendete anthrazitfarbene Veredelung der Fassade“, freut sich Center-Manager Kindt. Der Innenbereich des dreigeschossigen Hessen-Centers mit rund 115 Geschäften auf einer Fläche von etwa 39.000 Quadratmeter wird bis dahin sukzessive lebendiger und dynamischer gestaltet. „Stromsparende Lampen in pfiffigem Design werten das Hessen-Center weiter auf“, hat Kindt auch die Umweltverträglichkeit im Blick. 

Text/Fotos: peba/peba,privat

Bilder: Edeka Langanki landet im Hessen-Center

Bilder: Edeka Langanki landet im Hessen-Center

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.