Revolution im Flugverkehr

In dreieinhalb Stunden von Frankfurt nach New York? Neues Überschall-Flugzeug geplant

So soll das geplante Überschallflugzeug von United Airlines aussehen.
+
So soll das geplante Überschallflugzeug von United Airlines aussehen.

Knapp 20 Jahre nach dem Ende der Concorde will ein US-Unternehmen die Überschallflugzeuge wieder aufleben lassen.

Frankfurt – In knapp dreieinhalb Stunden vom Flughafen Frankfurt* nach New York fliegen. Was aktuell unrealistisch klingt, will die amerikanische Fluggesellschaft United Airlines möglich machen – und zwar mit einem neuen Überschallflugzeug. United Airlines will dazu 50 Maschinen vom Typ Overture beim Flugzeugbauer Boom Supersonic bestellen.

Das Unternehmen Boom Supersonic arbeitet bereits seit mehreren Jahren an dem Overture-Projekt. Konkret handelt es sich dabei um ein Flugzeug, das insgesamt 88 Passagieren Platz bieten und Mach 1,7 (2099,16 km/h) schnell fliegen soll. Das entspricht beinahe der doppelten Geschwindigkeit von normalen Langstreckenflugzeugen. Mit diesem Tempo würde sich die Reisezeit vom Flughafen Frankfurt bis nach New York auf dreieinhalb Stunden reduzieren.

Flughafen Frankfurt: In drei Stunden nach New York fliegen?

Allerdings sind die neuartigen Jets noch in der Entwicklungsphase. Erste Flüge sind erst ab dem Jahr 2026 geplant, der Transport von Passagieren nicht vor dem Jahr 2029. Daher müssen sich Passagiere, die sich bereits auf eine schnelle Strecke vom Flughafen Frankfurt nach New York freuen, noch gedulden. Finanzielle Details nannten die Unternehmen nicht.

Boom Supersonic verzeichnet nach eigenen Angaben insgesamt bereits 70 Bestellungen im Auftragsbuch für die Overture. Der Flieger erinnert an die legendäre Concorde. Der Betrieb des französisch-britischen Überschall-Passagierjets war im Jahr 2003 eingestellt worden. Vorausgegangen war eine der schlimmsten Absturzkatastrophen der Luftfahrtgeschichte, bei der am 25. Juli 2000 alle 109 Insassen ums Leben kamen. Die Luftfahrtkrise nach dem 11. September 2001 machte dem wegen seines immensen Kerosinverbrauchs und hoher Wartungskosten wirtschaftlich ohnehin nicht besonders erfolgreichen Modell endgültig den Garaus.

Flughafen Frankfurt: Neues Überschallflugzeug geplant

Dem wollen die beiden Unternehmen United Airlines und Boom Supersonic entgegenwirken. Die Flugzeuge des Overture-Projekts sollen ausschließlich mit nachhaltigem Treibstoff betankt werden und deshalb keine zusätzlichen Kohlendioxid-Emissionen verursachen. Neben der Strecke Frankfurt-New York wären weitere Strecken wie etwa London-New York oder San Francisco-Tokio denkbar, teilte United Airlines mit. Insgesamt sollen bis zu 500 Ziele mit den neuen Überschallflugzeugen angeflogen werden (Marvin Ziegele) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Erst kürzlich gab der Flughafen Frankfurt bekannt*, dass eine stillgelegte Landebahn wieder in Betrieb genommen werden soll.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare