1. Startseite
  2. Region
  3. Frankfurt

Kriegsverletzte Ukrainer landen am Flughafen Frankfurt

Erstellt:

Kommentare

Mit einem Spezialflugzeug evakuiert die Bundeswehr schwerverletzte Menschen aus der Ukraine. Die Maschine steuert den Flughafen Frankfurt an.

Frankfurt – Die Bundeswehr war zu einem neuen Evakuierungsflug für den Transport kriegsverletzter Ukrainer aus Polen nach Frankfurt unterwegs. Das Spezialflugzeug A310 MedEvac der Luftwaffe war am Donnerstagmorgen (12. Mai) in Köln gestartet, wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr.

Nach Abholung der Verletzten in der polnischen Stadt Rzeszow – etwa 90 Kilometer von der Grenze zur Ukraine entfernt – ist die Maschine am Nachmittag mit mehr als 20 Patienten an Bord am Flughafen Frankfurt gelandet.

Am Flughafen Frankfurt erwarten Einsatzkräfte am Donnerstag (12. Mai) die Ankunft verletzter Menschen aus der Ukraine. Die werden per Spezialflugzeug eingeflogen.
Am Flughafen Frankfurt erwarten Einsatzkräfte am Donnerstag (12. Mai) die Ankunft verletzter Menschen aus der Ukraine. Die werden per Spezialflugzeug eingeflogen. © Feuerwehr Frankfurt

Flughafen Frankfurt: Auch schwer verletzte Kinder aus der Ukraine zur Behandlung in Deutschland

Mit dem Flugzeug wurden in den vergangene Wochen wiederholt schwer verletzte Kinder und Erwachsene zur Behandlung nach Deutschland geholt, um sie besser medizinisch versorgen zu können. Der A310 MedEvac ist die fliegende Intensivstation der Luftwaffe. Verletzte werden in der Luft von Sanitätssoldaten weiterbehandelt.

Nicht nur Menschen, die im Ukraine-Krieg Verletzungen erlitten haben, kommen derzeit nach Hessen. Das Bundesland beherbergt Stand Mai 57.400 ukrainische Geflüchtete. (dpa)

Auch interessant

Kommentare