Betrunken und ohne Führerschein

Autofahrerin liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit Polizei

Frankfurt - Vermutlich weil sie keinen Führerschein hat und betrunken hinterm Steuer sitzt, liefert sich eine junge Frau am Donnerstag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Es ist die Nacht auf Donnerstag in Frankfurt. Gegen 1.40 Uhr will die Polizei im Bereich des Frankfurter Bergs einen Renault einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen. Zunächst sieht es laut Polizei auch so aus, als würde der Wagen anhalten - dann aber gibt die Fahrerin plötzlich Gas. Eine Streife folgt dem Wagen mit Blaulicht und Sirene, wird aber ignoriert. Die Verfolgungsjagd zieht sich über die Julius-Brecht-Straße und den Berkersheimer Weg in Richtung Eschersheim. Also die Renault-Fahrerin allerdings in die Straße Am Gabelacker einbiegt, verliert sie die Kontrolle über ihren Wagen. Das Auto kommt nach rechts von der Straße ab und kollidiert mit einem Strommast sowie einem Metallzaun, ehe es auf die Fahrerseite umkippt.

Alle vier Insassen, junge Frauen im Alter von 15 bis 19 Jahren, werden bei dem Unfall schwer verletzt und kommen ins Krankenhaus. Zwei von ihnen kommen als Fahrerin in Betracht. Allerdings sind beiden zum Tatzeitpunkt erheblich alkoholisiert und haben keinen Führerschein. (jo)

Polizeikontrolle am Bieberer Berg: Bilder

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion