Kontrollen

Pendler blockieren Stellplätze: Parken in Bornheim künftig nicht mehr kostenlos

+
Pendler und Langzeitparker sollen die Stellplätze in Frankfurt Bornheim nicht länger blockieren. Parken soll dort deshalb nicht mehr kostenlos sein.

Pendler und Langzeitparker sollen die Stellplätze in Frankfurt Bornheim nicht länger blockieren. Parken soll dort deshalb nicht mehr kostenlos sein.

Frankfurt - Vergangene Woche hat Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD) das neue Parkkonzept für Bornheim bei einer Diskussion im Ratskeller vorgestellt.

Das Thema wird der Ortsbeirat in seiner Sitzung heute nochmals aufgreifen und einen interfraktionellen Antrag verabschieden. Darin wird gefordert, für die Umsetzung des Parkraumbewirtschaftungskonzeptes zusätzliches Personal für den ruhenden Verkehr in Bornheim einzustellen.

Frankfurt Bornheim: Pendler blockieren Parkplätze

Schon jetzt seien die Parkwächter mit der Überwachung des ruhenden Verkehrs im Stadtteil ausgelastet. Beschwerden der Bewohner belegten, dass diese Kontrolle als unzureichend empfunden werde, argumentiert das Gremium. Bei der Einführung der Parkraumbewirtschaftung müssten wesentlich mehr Parkflächen überwacht werden. Zur wirksamen Durchsetzung des Anwohnerparkens ist es folglich notwendig, dass zusätzliches Personal zur Kontrolle eingestellt wird.

Das neue Parkraumbewirtschaftungskonzept soll dafür sorgen, dass Pendler und Langzeitparker die Stellplätze im Stadtteil nicht mehr blockieren. So soll Anwohnern die Parkplatzsuche erleichtert werden. Neu an dem Konzept ist, dass das Parken künftig generell nicht mehr kostenlos ist. Das Pilotgebiet in Bornheim wird in vier Bewohnerparkzonen (38, 39, 40, 41) aufgeteilt.

Frankfurt Bornheim: Parkausweis für Anwohner bei der Stadt

Wer dort mit Hauptwohnsitz gemeldet ist, kann einen Parkausweis bei der Stadt beantragen. Dieser ist zwei Jahre gültig und kostet 50 Euro. Innerhalb des Geltungsgebietes können Bewohner parken, wo sie wollen. Alle anderen müssen einen Parkschein ziehen. Starten soll das neue Konzept noch in diesem Jahr.

Der Ortsbeirat4 (Bornheim, Ostend) tagt am Dienstag um 19.30 Uhr, Saalbau Bornheim (Clubraum 1), Arnsburger Straße 24.

bit

In Frankfurt soll das Parlament im September höhere Parkgebühren beschließen. Es soll unattraktiver werden, mit dem Auto in die Stadt zu fahren. Für Elektroautos will die Stadt beim Parken aber eine Ausnahme machen. Sie sind für die ersten beiden Stunden von den Gebühren befreit.

Im Frankfurter Westen hingegen werden Flächen von Unternehmen als externe Flughafen-Parkplätze genutzt. Firmen verdienen Geld, wenn Fluggäste ihre Autos abstellen. Wie fnp.de* berichtet, stellt in der Fernsehsendung "Die Höhle der Löwen" der Frankfurter Dariusz Salamonowicz ein völlig neues Sportgerät vor. Kann er die Löwen überzeugen?

fnp.de* ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN