Unfall in Fechenheim

Tragisches Unglück beim Spielen: Mädchen (6) ertrinkt im Main

+
Die Feuerwehr hat das ertrunkene Mädchen in Offenbach aus dem Main gezogen.

Tragisches Unglück beim Spielen in Frankfurt: In Fechenheim stürzt ein Mädchen (6) in den Main und ertrinkt.

Update, 27. Mai , 14.49 Uhr: Im Fall des am Sonntag im Main bei Frankfurt ertrunkenen Mädchens gehen die Ermittler von einem tragischen Unglück aus. Wie die Staatsanwaltschaft in Offenbach am Montag mitteilte, sei kein Fremdverschulden erkennbar.

Zeugen hätten beobachtet, wie die Sechsjährige gemeinsam mit ihrem Bruder zum Spielen an den Fluss gegangen sei, berichtete ein Sprecher der Behörde. Dort sei das Kind ausgerutscht und ins Wasser gefallen. Von einer Obduktion werde daher abgesehen. Die Feuerwehr hatte das Mädchen bei Offenbach aus dem Fluss gezogen und in ein Krankenhaus gebracht. Dort war es dann drei Stunden später gestorben.

Mädchen (6) stürzt in den Main und stirbt - War es ein tragischer Unfall?

Erstmeldung, 27. Mai , 6.15 Uhr: Frankfurt - Ein 6-jähriges Mädchen ist in Fechenheim in den Main gefallen und musste von Rettungskräften geborgen werden. Die Hilfe kommt jedoch zu spät.

Die Feuerwehr Frankfurt meldete gegen 17 Uhr einen Notfall am Main in Höhe des Arthur-von-Weinberg-Stegs in Fechenheim. Ein kleines Kind befindet  sich unter Wasser und benötigt dringend Hilfe. Ein Wasserrettungszug sowie diverse weitere Rettungskräfte machten sich sofort auf dem Weg.

Mädchen wird reanimiert und ins Krankenhaus gebracht

Rettungstaucher der Feuerwehr suchten fast eine Stunde und fanden die 6-Jährige schließlich unter Wasser. Sie wurde vor Ort reanimiert und in das nahegelegene Sana-Klinikum nach Offenbach transportiert. Die Ärzte konnten das Mädchen aber nicht mehr retten, es verstarb wenige Stunden später im Krankenhaus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(smr)

Lesen Sie auch:

Zoff um Kiosk in Fechenheim: Nachbarn beklagen Lärm – Eigentümer wehrt sich

Anwohner in Frankfurt-Fechenheim klagen über nächtlichen Lärm rund um den Kiosk an der Birsteiner Straße. Tagsüber ist dort alles ruhig.

Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt: Schaulustiger sorgt für Karambolage

Bei einem Unfall in Frankfurt wird eine 44-jährige Radfahrerin schwer verletzt. Weil ein Schaulustiger den Verkehr ausbremst, kommt es zu einer Karambolage.

Alarm: Mann feuert plötzlich Waffe an Straßenbahnhaltestelle ab

Ein Passant beobachtet, wie ein Mann in Frankfurt an einer Straßenbahnhaltestelle in der Leonardo-da-Vinci-Allee eine Pistole abfeuertund schlägt sofort Alarm.

In Frankfurt wurde eine Familie mit Pfefferspray attackiert. Die Kinder sollen "vor Schmerzen geschrien" haben, heißt es bei der Verhandlung. 

In einer Kita in Frankfurt Seckbach ist ein sechs Jahre alter Junge plötzlich gestorben. Die Polizei ermittelt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion