Überraschender Fund

Mann findet acht Millionen Euro in Biotonne

+
Rund acht Millionen Euro liegen hier auf dem Wachtresen bei der Polizei Frankfurt - allerdings handelt es sich um Spielgeld.

Frankfurt - Da staunt der Mitarbeiter einer Bäckerei gestern Morgen nicht schlecht: Als er die Biotonne öffnet, entdeckt er darin einen Haufen Geld.

Kurz inne hält gestern Morgen ein 56-jähriger Mitarbeiter einer Bäckerei in der Gutleutstraße in Frankfurt: So viel Geld hat er zuvor noch nie auf einem Haufen gesehen. Wie die Polizei berichtet, entdeckt er nämlich zuvor rund acht Millionen Euro Bargeld in einer Biotonne. Gut verpackt und eingeschweißt in Bündel zu je 50.000 Euro hat jemand das Geld mitsamt einem Koffer im Bio-Müll entsorgt. Der 56-Jährige steckt das Geld aber nicht ein, sondern bringt seinen Fund, der ausschließlich aus 500er-Scheinen besteht, zur Polizeistation. Hier staunen dann auch die Beamten nicht schlecht: Selbst sie haben bisher noch nie soviel Bargeld auf ihrem Wachtresen liegen sehen.

Als sie dann aber genauer hinschauen, stellen sie fest, dass es sich bei dem Fund um gut gelungenes Spielgeld handelt. Für sein ehrliches Verhalten loben sie den Finder trotzdem. Das „Falschgeld“ befindet sich jetzt in der Asservatenkammer der Polizei. (jo)

Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion