Polizisten bedroht

Mann läuft in S-Bahn-Tunnel und legt sich auf die Gleise

Frankfurt - Ein 25-Jähriger läuft gestern Mittag in einen S-Bahn-Tunnel unweit des Frankfurter Hauptbahnhofs. Als die Bundespolizei hinzukommt, bedroht er die Beamten.

Gegen 13.15 Uhr am gestrigen Mittwoch alarmiert die Deutsche Bahn die Bundespolizei. Grund ist eine Person, die sich im S-Bahn-Tunnel im Bereich des Hauptbahnhofs in Richtung Taunusanlage aufhält. Eine Streife trifft laut Bundespolizei, kurz darauf auf einen 25-Jährigen. Er liegt mitten auf den Schienen. Als die Beamten dazu kommen, bedroht er sie mit Schottersteinen und holt bereits zum Wurf aus. Eine Polizistin kann das gerade noch verhindern. Sie nehmen den Mann mit. Warum er sich auf die Schienen gelegt hat, ist noch unklar. Ein Alkoholtest auf der Wache zeigt jedoch einen Wert von 1,83 Promille an. Gegen den 25-Jährigen wird jetzt wegen eines tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und einer versuchten gefährlichen Körperverletzung ermittelt. (jo)

Bilder: Arbeiten im Frankfurter S-Bahn-Tunnel

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion