Geschützte Tiere

Mann schmuggelt lebende Schildkröten in seinen Schuhen

+

Frankfurt - Ein aus Algerien kommender Passagier hat geschützte Landschildkröten in seinen Schuhen geschmuggelt.

Der 24 Jahre alte Mann sei bereits am 16. August am Frankfurter Flughafen durch den Zoll kontrolliert worden, teilte das Hauptzollamt am Freitag mit. In seinem Handgepäck hätten die Beamten Schuhe gefunden, in denen sich vier lebende Maurische Landschildkröten befanden. Nach eigenen Angaben habe der Mann die Tiere vor dem Haus seiner Familie in Algerien gefunden und als Geschenke mit nach Deutschland genommen. Weil die Schildkröten durch das Washingtoner Artenschutzabkommen geschützt seien und der Mann keine Genehmigung vorlegen konnte, wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Die Tiere seien sichergestellt und zu einem vertrauenswürdigen Halter gegeben worden. (dpa)

Ramsch-Elektrogeräte überschwemmen Markt

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion