Auseinandersetzung eskaliert

Massenschlägerei am Hauptbahnhof - Zehn Festnahmen

Frankfurt - Am heutigen frühen Morgen kommt es am Hauptbahnhof zu einer Massenschlägerei.

Laut Informationen der Polizei gerieten circa 15 Personen auf dem Bahnhofsvorplatz aneinander. Schnell entwickelte sich die Auseinandersetzung zu einer Massenschlägerei. Eine Streife der Bundespolizei bemerkte den eskalierten Streit und alarmierte weitere Einsatzkräfte. Die Beamten konnten die beiden aneinander geratenen Gruppen trennen und zehn Personen festnehmen. Ein paar der beteiligten Personen entkamen jedoch ins Bahnhofsgebiet. Warum die Situation so eskaliert ist, ist noch unbekannt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die sich unter der 069/1301451-103 melden können.

Konflikte am Hauptbahnhof eskalieren immer wieder

Am Tag davor kam es zwischen zwei Personen zu einer handfesten Auseinandersetzung. Ein junger Mann beleidigte und bespuckte eine 23-jährige Frau aus bisher unbekannten Gründen. Ein 24-jähriger versuchte beruhigend auf den Angreifer einzuwirken, worauf dieser jedoch mit einem Faustschlag in das Gesicht des Schlichters antwortete. Der 24-jährige konnte den aggressiven Mann bis zum Eintreffen der Bundespolizei am Boden fixieren. Durch den Faustschlag erlitt er eine Verletzung am Jochbein. (tvd)

Bilder: Hauptbahnhof verändert sich

Rubriklistenbild: © Symbolbild: Bundespolizei

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion