Mehr Unterhaltungsflächen geplant

MyZeil wird im Sommer umgebaut

+

Frankfurt - Die Zeil ist eine der umsatzstärksten Einkaufsstraßen der Republik - und ständig im Wandel. Das riesige, futuristische Shoppingcenter MyZeil wird umgebaut, die kleinere Zeilgalerie abgerissen. Im Frühsommer soll es losgehen.

Das Shoppingcenter MyZeil mit dem imposanten Glasdach in der Frankfurter City wird in Etappen umgebaut. "Im Frühsommer, voraussichtlich Anfang Juni geht es los", sagte Center-Manager Marcus Schwartz der Deutschen Presse-Agentur in Frankfurt. Das nicht weit entfernte kleinere Einkaufszentrum Zeilgalerie an der Hauptwache wird abgerissen - voraussichtlich auch im zweiten Quartal. In MyZeil sollen bei laufendem Betrieb bis zum Weihnachtsgeschäft Rolltreppen umgesetzt werden, um den ersten und zweiten Stock besser zu erschließen. Tagsüber werde in dem Einkaufszentrum an der Zeil - einer der umsatzstärksten Einkaufsmeilen Deutschlands - ganz normal verkauft, nachts umgebaut. „Europas längste Rolltreppe bleibt", verspricht Schwartz. Sie ist 42 Meter lang. Nach Weihnachten werde dann der sogenannte Food-Court im 4. Stock des Einkaufszentrums um- und ausgebaut. Dabei sollen auch Terrassen geöffnet werden und ein Entertainment-Bereich entstehen, wie Schwartz sagte. Einzelheiten stünden aber noch nicht fest, die Planung laufe noch. Verhandelt werde unter anderem mit dem Kino Astor Film Lounge, das aus der benachbarten Zeilgalerie ausgezogen ist, weil diese weichen muss.

Die letzten Mieter kehren der 1992 errichteten Zeilgalerie im April den Rücken. Das Gebäude gehörte ursprünglich zur Konkursmasse des Baulöwen Jürgen Schneider. Der geplante Neubau wird voraussichtlich zwei Jahre dauern. In den oberen Stockwerken soll der angrenzende Kaufhof seine Verkaufsflächen erweitern. Die beiden Häuser werden aber nur im Innern als Einheit erscheinen, der Neubau eine eigene Fassade bekommen. Ebenerdig sind drei Läden geplant. Das futuristisch anmutende MyZeil hat insgesamt acht Stockwerke, für die Kunden sind davon vier sichtbar, dazu kommt ein Untergeschoss. Rund 90 Geschäfte sind derzeit in dem Shoppingcenter nahe der Hauptwache untergebracht. Durchschnittlich 50.000 Kunden werden jeden Tag gezählt, samstags mehr.

Bilder: Luminale in Frankfurt und Offenbach

Kommentare