"Niederträchtige Attacke".

Polizist verfolgt Flüchtigen - plötzlich wird er mit Flüssigkeit übergossen

+
Das Bild zeigt zwei Stadtpolizisten auf Streife im Bahnhofsviertel. Am Sonntag wurde ein Ordnungshüter dabei attackiert.

Frankfurt - Ein Stadtpolizist wird in der vergangenen Nacht mit einer bislang unbekannten Flüssigkeit übergossen. Die Stadt Frankfurt bezeichnet den Angriff als "niederträchtige Attacke".

Ein Stadtpolizist ist am gestrigen Sonntagabend im Frankfurter Bahnhofsviertel von Unbekannten mit einer noch nicht identifizierten Flüssigkeit übergossen worden. Nach Angaben der Stadt Frankfurt war der Polizist gegen 21.30 Uhr in der Düsseldorfer Straße zu Fuß auf Streife unterwegs, als plötzlich ein Mann vor ihm wegrannte.

Der Ordnungshüter verfolgte den Flüchtigen, als auf der Höhe Niddastraße (Ecke Ottostraße) plötzlich ein Pfiff ertönte und daraufhin aus einem der oberen Stockwerke eine nach Chlor riechende Flüssigkeit auf ihn geschüttet wurde. Der Ablauf legt nahe, dass der Polizist gezielt in eine Falle gelockt wurde, die Stadt Frankfurt bezeichnet den Angriff demnach auch als "niederträchtige Attacke".

Bilder: 50.000 Besucher feiern friedlich im Bahnhofsviertel

Der Wachmann wurde bis auf die Haut durchnässt und musste seinen Dienst abbrechen. Bislang ist unklar, um was für eine Flüssigkeit es sich handelte. Auch Identität oder Motiv der Täter sind bisher unklar. Das Ordnungsamt bittet unter der Nummer 069/21244044 um Hinweise. (nb)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion