Sachsenhausen

Rätselhaftes Tötungsdelikt in Frankfurt: Identität des Opfers seit Tagen unklar

Bei einem Streit ist am Sonntag ein Mann in Frankfurt tödlich verletzt worden.
+
Ein 33-jähriger Mann wurde nach dem Tötungsdelikt in Frankfurt-Sachsenhausen festgenommen.

In Frankfurt-Sachsenhausen eskaliert ein Streit zwischen zwei Männern, einer der beiden Beteiligten wird getötet. Die Identität des Opfers ist noch immer unklar. 

  • Im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen wird ein Mann tödlich verletzt.
  • Es soll zuvor zu einem Streit gekommen sein - die Polizei ermittelt.
  • Gegen einen 33-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen: Verdacht auf Totschlag.

Update vom Mittwoch, 14.10.2020, 15.35 Uhr: Nach dem Tötungsdelikt in Frankfurt-Sachsenhausen ermittelt die Kriminalpolizei nun wegen des Verdachts auf Totschlag. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es zwischen zwei Männern am Sonntag (11.10.) gegen 16 Uhr zu einem heftigen Streit in einem Mehrfamilienhaus in der Flughafenstraße.

Verdacht auf Totschlag in Frankfurt - Hintergrund noch immer unklar

Beide Männer wurden bei dem Streit verletzt. Während der 33-jährige Mann, der offenbar nur leicht verletzt wurde, die Flucht ergriff, konnte der andere Mann einen Nachbarn auf sich aufmerksam machen. Dieser verständigte umgehend den Notruf. Trotz umfassender Rettungs- und Reanimationsversuche der Rettungskräfte verstarb der Mann noch am Tatort. Die Identität des Opfers und der genaue Hintergrund der Tat sind bislang nicht geklärt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Der 33-jährige Tatverdächtige konnte kurz nach seiner Flucht in Niederrad festgenommen und nach einer kurzen ärztlichen Behandlung in eine Zelle gebracht werden. Der junge Mann wurde am Montag (12.10.) einem Haftrichter vorgeführt. Gegen ihn erging nun Haftbefehl wegen des Verdachts auf Totschlag.

Tötungsdelikt in Sachsenhausen –Verdächtiger wird dem Haftrichter vorgeführt

Update vom Montag, 12.10.2020, 16.57 Uhr: Bei dem tödlichen Streit zwischen zwei Männern in Sachsenhausen am gestrigen Nachmittag soll das Opfer laut Angaben der Polizei Stichwunden erlitten haben. Zu den konkreten Hintergründen des Streits sowie dem Tathergang könne die Polizei Frankfurt einer Sprecherin zufolge derzeit jedoch noch keine Angaben machen.

Der 33-jährige Tatverdächtige soll nach dem tödlichen Streit die Flucht ergriffen haben, konnte jedoch kurz darauf von der Polizei in Niederrad festgenommen werden. Wie die Polizei Frankfurt weiter mitteilt, soll es sich bei dem 33-jährigen um einen Bewohner des Wohnhauses in der Sachsenhausener Flughafenstraße handeln, in welcher der Streit stattgefunden hat. Er soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Frankfurt: Streit eskaliert – Tötungsdelikt in Sachsenhausen

Erstmeldung vom Sonntag, 12.10.2020: Frankfurt – Ein Streit zwischen zwei Männern in Sachsenhausen eskalierte am Sonntagnachmittag (11.10.2020). Der Vorfall soll sich gegen 16:00 Uhr in einem Wohnhaus in der Flughafenstraße abgespielt haben. Ein 33-jähriger Mann wurde festgenommen.

Wie genau es zu der Tötung in Frankfurt kam und was die Hintergründe des Streits waren, ist derzeit noch unklar. Bei den Fahndungsmaßnahmen wurde laut der Polizeimeldung ein Polizeihubschrauber eingesetzt. (Von Sebastian Richter)

Wir berichten weiter.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion