Geprügelt und Zähne ausgeschlagen

Streit um verschmutzte Hose erneut vor Gericht

Frankfurt - Wegen einer verschmutzten Hose soll ein Mann einen Jugendlichen verprügelt und ihm dabei mehrere Zähne ausgeschlagen haben. Seit Freitag steht der 29-Jährige deshalb erneut vor dem Landgericht Frankfurt.

Eine erste Verurteilung wegen gefährlicher Körperverletzung zu zweieinhalb Jahren Haft im Dezember 2015 war später vom Bundesgerichtshof aufgehoben worden. Zu den Schlägen und Tritten gegen das damals 17-jährige Opfer soll es gekommen sein, weil der Angeklagte 200 Euro für eine zuvor beschmutzte Hose verlangt haben soll. Bei der Auseinandersetzung im Februar 2013 in Frankfurt-Niederrad waren dem 17-Jährigen mehrere Zähne ausgeschlagen worden. Die Schwurgerichtskammer hat vorerst vier Verhandlungstage bis Ende September terminiert. Am ersten Prozesstag wurden lediglich die Anklageschrift sowie die BGH-Entscheidung verlesen. (dpa)

Archivbilder

Bilder: Prozess gegen Hells Angel

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa-tmn

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion