Sondereinheit „Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen“

Feuerwehr übt Höhenrettung auf der Achterbahn

+

Frankfurt - Für manche Zeitgenossen rangiert dieses Szenario ganz vorne in der Albtraum-Hitliste: Hängenbleiben auf der Achterbahn.

Gestern probte die Sondereinheit der Frankfurter Berufsfeuerwehr mit dem Namen „Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen“ auf der Dippemess exakt diesen Ernstfall. An der mit 32 Metern höchsten Stelle der „Alpina“-Bahn harrten vier Statisten ihrer Rettung, nachdem ein „technischer Defekt“ den Zug lahmgelegt hatte. Sechs Höhenretter seilten sie anschließend ab auf ein sicheres Zwischenpodest.

Bilder: Feuerwehr-Nachwuchs probt Ernstfall

Kommentare