1. Startseite
  2. Region
  3. Frankfurt

Viel Geld für wenig Platz: So teuer ist eine Wohnung in Frankfurts höchstem Wohnhaus

Erstellt:

Von: Niklas Hecht

Kommentare

Wohnen ist teuer in Frankfurt, aber die Miete für diese Luxus-Wohnung übertrifft alles: Ein Monat im Grand Tower kostet knapp 3.000 Euro.

Frankfurt - Wohnen ist in Frankfurt bekanntermaßen eine teure Angelegenheit. Mit durchschnittlich 16,11 Euro pro Quadratmeter lag die Stadt am Main bei den Mietpreisen im letzten Quartal 2021 bundesweit auf dem zweiten Platz der teuersten Städte. Nur in München kostete der Quadratmeter mit durchschnittlich 19,37 Euro noch ein bisschen mehr als in Frankfurt. Dass der Wohnraum knapp ist, zeigt sich auch bei den Kaufpreisen.

Immowelt sieht den Preis für Bestandswohnungen in Frankfurt bei 6.520 Euro pro Quadratmeter, drei Prozent über dem Vorjahreswert. Für Leute mit dem nötigen Kleingeld ist in der Stadt aber durchaus Platz vorhanden. Derzeit steht beispielsweise im Grand Tower eine Wohnung leer. Für das 80 m² große Luxus-Apartment im Europaviertel müssen Mieter allerdings tief in die Tasche greifen.

Knapp 180 Meter misst der Grand Tower im Europaviertel und ist damit das höchste Wohnhochhaus Deutschlands.
Der Grand Tower ist nicht der höchste Wohnturm in Frankfurt, sondern wohl auch der teuerste. © Hannes P. Albert/dpa

Grand Tower in Frankfurt: privates Sunset Deck und Rooftop Garden

Knapp soll 3.000 Euro die Wohnung im 21. Stockwerk pro Monat kosten. Wer nicht geerbt oder zufällig eine riesige Summe auf der Straße gefunden hat, für den wird die Wohnung also kaum zu bezahlen sein. Dafür bietet das Luxus-Apartment neben drei Zimmern, zwei Bädern und einem Balkon mit Blick auf den Taunus auch ein privates Sunset Deck und einen Rooftop Garden. Entfaltungsraum werde hier neu definiert, verspricht die Anzeige auf Immobilienscout24.de.

Aus den bodentiefen Panoramafenstern mit automatischer Sonnenblenden könne man über das Viertel blicken, das europäischen Städtebau mit internationalem Flair und urbanem Lebensstil verbinde. Der Eichen-Parkettboden mit Fußbodenheizung, der im Erstbezug ausgelegt ist, geht bei dieser ganzen Herrlichkeit fast schon unter.

Wohnen im Frankfurter Grand Tower: 30.000 Euro pro Quadratmeter für die Penthousewohnung

Der Grand Tower, der fußläufig zum Einkaufszentrum Skyline-Plaza liegt, wurde 2020 fertiggestellt und ist mit 180 Metern Höhe Deutschlands höchstes Wohnhochhaus. Im Frankfurter Luxus-Tower sind nicht nur die Miet-, sondern auch die Kaufpreise astronomisch. Laut skylineatlas.de kostet der Quadratmeter im Grand Tower durchschnittlich 8.700 Euro. Eine Wohnung sprengt dabei den Rahmen komplett: Für jeden Quadratmeter der 300 m² großen Penthousewohnung im obersten Stock müssen Kaufwillige 30.000 Euro hinblättern. In über hundert Metern Höhe leben wohl nur die Superreichen. (Niklas Hecht)

Auch interessant

Kommentare