Unbekannte sprühen Graffiti

Nazi-Symbole mitten auf dem Fußballplatz

Frankfurt - Hakenkreuze und andere Nazi-Symbole haben Unbekannte mitten auf einen Fußballplatz gesprüht. Auch an den Tornetzen machen sich die Täter zu schaffen.

Schmierereien mit rechtsradikalen Symbolen: In der Nacht von Samstag auf Sonntag besprühten Unbekannte den Kunstrasenplatz und das Sportlerheim auf dem Gelände im Frankfurter Ostpark mit Hakenkreuzen und rechtsradikalen Parolen. Zudem wurden laut Angaben der Polizei die Tornetze zerschnitten. Alle geplanten Spiele für den gestrigen Sonntag mussten abgesagt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen, bislang gibt es noch keine Hinweise auf den oder die Täter. 

Ein weitere Vorfall ereignete sich in der selben Nacht an einer Mauer des Riedberg-Gymnasiums in der Friedrich-Dessauer-Straße. Auch hier wurden unter anderem zwei mit goldener Farbe gesprühte Hakenkreuze vorgefunden. In diesem Zusammenhang nahm die Polizei einen 17-Jährigen vorläufig fest, der mit goldener Farbe Graffiti ohne politischen Hintergrund in der Spielsgasse an Wände geschmiert hatte und dabei erwischt wurde. Nun prüfen die Beamten, ob der Jugendliche auch für die Schmierereien an der Schule verantwortlich ist. „Ein Zusammenhang zu den Taten auf dem Sportplatz wird nach bisherigem Kenntnisstand nicht vermutet“, teilte die Polizei mit. Hinweise nehmen die Beamten unter 069/755-53111 entgegen.

Hessens größtes Graffito

dani

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion