Hauptbahnhof Frankfurt

Polizist will Streit schlichten und wird angegriffen

+
Für die Sicherheit der Bahnhöfe ist die Bundespolizei zuständig.

Frankfurt - Bundespolizisten wollen einen Streit zwischen zwei Männern in der B-Ebene des Frankfurter Hauptbahnhofs schlichten. Dann wird einer der Beamten mit Schlägen und Tritten attakiert.

Am Montagmittag, gegen 13 Uhr, ist die Leitstelle der Bundespolizeiinspektion Frankfurt per Notruf durch einen Reisenden über eine lautstarke Auseinandersetzung zweier Männer in der B-Ebene des Frankfurter Hauptbahnhofes informiert worden.

Als die Bundespolizisten vor Ort versuchten den Streit zu schlichten, attackierte einer der Beteiligten die Beamten mit Schlägen und Tritten. Dabei verletzte der 43- jährige Deutsche einen der Beamten leicht. Bei der Festnahme beleidigte, bedrohte und bespuckte der aus dem Drogenmilieu stammende Mann auch noch die Polizeibeamten.

Nach Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte wird der bereits polizeibekannte Mann dem Haftrichter vorgeführt. (ses)

Bilder: Drogendealer im Bahnhofsviertel

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare