Kollektiv verbreitet Fake News

Künstlergruppe Frankfurter Hauptschule fälscht MoMA-Internetseite

+
Mal wieder provoziert: Die Künstlergruppe Frankfurter Hauptschule.

Frankfurt - Die Künstlergruppe Frankfurter Hauptschule hat wohl die Internetseite des Museum of Modern Art (MoMA) in New York gefälscht.

Das Kollektiv hatte in einer Mitteilung behauptet, am Wochenende in der Ausstellungshalle PS1 eine Performance mit dem Titel „Bruce Wayne“ zeigen zu wollen. Angelehnt an den Comic-Helden Batman, dessen bürgerlicher Name Bruce Wayne lautet, wolle die Gruppe „die private Seite des dunklen Ritters zeigen“, wie es hieß. „Bruce Wayne ist bei uns ein tablettensüchtiger Alkoholiker.“

Diese Performance, berichtet die „Frankfurter Rundschau“, sei frei erfunden. „Die Künstlergruppe tritt nicht im MoMA PS1 auf“, habe die Sprecherin des Hauses mitgeteilt. Und die Webseite, auf der die Künstlergruppe verweist, sei nicht die des Museums.

"Peng!" und Entenspuren: Disney-Ausstellung in Mainz

In vergangenen Jahren hatte die Hauptschule mit vielen Aktionen provoziert, so mit gefälschten Karten für die Bayreuther Festspiele, einer Heroin-Performance am Frankfurter Römer und der Aufforderung zum Knacken der Liebesschlösser am Eisernen Steg. (eml)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare