Polizei sucht Serien-Grapscher

Vier sexuelle Übergriffe in einer Woche

Frankfurt - Die Kriminalpolizei ermittelt in vier Fällen sexueller Übergriffe in Griesheim, die in einem Zusammenhang stehen könnten. In regelmäßigen Abständen und immer gegen 18 Uhr abends begrapscht ein Unbekannter vier Frauen. Eine der Betroffenen wird noch gesucht, eine Zeugin gibt den Hinweis.

Nach Angaben der Polizei meldeten sich Ende Juni Frauen bei der Polizei, die in einem Zeitraum von einer Woche entweder selbst Opfer sexueller Übergriffe geworden sind oder die Tat beobachtet haben. Die drei Geschädigten berichteten, ein unbekannter Mann habe sich ihnen auf offener Straße von hinten genähert und ihnen an die Brust, den Hintern oder zwischen die Beine gegrapscht. Die Vorfälle ereigneten sich laut der Beamten in Griesheim in einem Umkreis von einem Kilometer: am 21. Juni in der Obere Rützelstraße, am 23. Juni nahe des Bürgermeister-Schubert-Parks, am 25. Juni im Griesheimer Stadtweg und am 29. Juni in der August-Bebel-Straße. In drei von vier Fällen sei der Mann die Frauen gegen 18 Uhr abends angegangen.

Eine Zeugin beobachtete den vierten Vorfall und meldete sich bei der Polizei, nachdem sie eine ihrer Pressemitteilungen las. Die Polizei arbeitet nach eigenen Angaben auf Hochdruck und ermittelt zum Schutz der Bürger sowohl offen, als auch verdeckt. Die Ermittler vermuten einen Zusammenhang und suchen nun dringend nach der Geschädigten, die es bisher vorzog, nicht zur Polizei zu gehen. Der Täter könnte in allen vier Fällen derselben sein. Er wird beschrieben als etwa 20 bis 30 Jahre alt und 1,60 bis 1,70 Meter groß. Der mutmaßliche Täter soll eine schmale bis normale Figur, dunkle, kurze Haare und einen dunklen Teint haben. In zwei Fällen habe der Mann ein blaues, in einem Fall ein hellgelbes Oberteil getragen haben. (tas)

Bilder

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion