Tragischer Unfall bei Entsorgungsunternehmen

Mann in Papiermaschine getötet

Frankfurt - Schon am Montag ereignet sich der tragische Unfall: Ein 59-Jähriger kommt in einer Maschine zur Papierzerkleinerung ums Leben.

Die Polizei berichtet, dass sich der Unfall beim Frankfurter Entsorgungsunternehmen FES ereignete. Demnach hielt die Maschine aus unbekanntem Grund an, worauf der Mann mit einem Kollegen eine Wartungstür öffnete, um nachzusehen. Unerwartet sprang die Maschine wieder an, der 59-Jährige wurde hineingezogen. Sein Kollege blieb unverletzt. Derzeit werde die genaue Unfallursache ermittelt, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Die Sicherheitsvorschriften hätten die Beschäftigten offenbar nicht beachtet. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung über den Unfall berichtet. (dpa)

Archivbilder

Fußgänger auf Unterer Grenzstraße von Auto erfasst: Fotos

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion