Hintergründe unklar

Mann stirbt nach Rettung aus dem Main

Frankfurt - Ein bewusstloser 73-Jähriger ist in Frankfurt aus dem Main geborgen worden und später im Krankenhaus gestorben.

Ob der Mann zuvor ins Wasser gestürzt oder gesprungen war muss nach Angaben eines Sprechers der Wasserschutzpolizei vom Ostermontag erst noch geklärt werden. "Es wird in alle Richtungen ermittelt", sagte der Beamte. Angler hatten den 73-Jährigen unterhalb der Main-Neckar-Eisenbahnbrücke im Fluss treiben sehen und die Feuerwehr alarmiert. Die Retter zogen den Mann ans Ufer und belebten ihn zunächst wieder. Er kam in eine Klinik, wo er wenig später starb. Nach dem Vorfall am Sonntag ermittelt die Kriminalpolizei Frankfurt. (dpa)

Wasserrettungseinsatz am Main

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion