Räuber stellt sich

Nach Banküberfall in der Innenstadt: Polizei nimmt 48-Jährigen fest

Frankfurt - Der Räuber, der am 24. Juli die Volksbank in der Börsenstraße überfallen hat, ist gefasst.

Die Polizei hat den Mann am 1. August in der Niddastraße festgenommen. Der Anfangsverdacht, dass es sich um einen 48 Jahre alten Mann handelt, konnte erhärtet werden. Bereits im Januar 2015 überfiel er die selbe Bankfiliale auf nahezu gleiche Art und Weise. Die Fahndung wurde im Umfeld des 48-Jährigen intensiviert, so dass er sich am Mittwochabend selbst der Polizei stellte. Für den Mann wurde Untersuchungshaft angeordnet. (tvd)

Zwei Festnahmen nach 100-Kilo-Goldmünzen-Coup

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion