Festnahme in Frankfurt

Schwarzfahrer schließt sich auf Zugtoilette ein

Frankfurt - Um nicht kontrolliert zu werden, hat sich ein Schwarzfahrer in einem Zug von Gießen nach Frankfurt auf der Toilette eingeschlossen.

Die Bundespolizei nahm den Mann jedoch fest, als er das Stille Örtchen in Frankfurt verließ. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 24-Jährige schon mehrfach als Schwarzfahrer aufgefallen war: Er hatte Fahrpreisnachforderungen im Wert von mehreren Hundert Euro dabei. Wie die Bundespolizei am Montag in Frankfurt mitteilte, wurde gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (dpa)

Umfrage: Hier gibt es die meisten Schwarzfahrer

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion