Neben der A5

Nachbarn gegen neuen Frankfurter Stadtteil

Oberursel/Frankfurt - Der geplante neue Stadtteil im Nordwesten Frankfurts stößt bei Nachbarkommunen im Hochtaunuskreis auf Ablehnung.

Nach Steinbach hat sich auch der Bau- und Finanzausschuss von Oberursel mehrheitlich gegen das Quartier neben der Autobahn 5 (Darmstadt-Kassel) ausgesprochen. "Frankfurt würde damit ganz nah heranrutschen", begründete eine Sprecherin der Stadt Oberursel am Freitag den Beschluss vom Vortag. Die Stadt Frankfurt will ungeachtet der Entscheidung weiter für das Projekt werben. "Wir sind bereit, auf die Ideen anderer Kommunen einzugehen", sagte ein Sprecher des zuständigen Planungsdezernats. Das 545 Hektar große Viertel soll mit bis zu 12.000 Wohnungen rund 30.000 Menschen Wohnraum bieten.

Damit soll der Druck auf den Frankfurter Wohnungsmarkt genommen werden. Denn die Metropole wächst rasant. Schätzungen zufolge leben im Jahr 2030 rund 810.000 Menschen in Frankfurt - im vergangenen Jahr waren es knapp 730.000. Das Gelände für den neuen Stadtteil gehört zwar der Stadt Frankfurt, um dort zu bauen, muss aber der Regionale Flächennutzungsplan geändert werden. Dazu braucht die Großstadt die Unterstützung ihrer Nachbarn. (dpa)

Spektakuläre Sprengung des Frankfurter Uni-Turms

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare