Kurierfahrt endet mit vier Festnahmen

Polizei stellt 22 Kilogramm Marihuana und Haschisch sicher

+
Die von der Polizei sichergestellten Drogen sowie 7000 Euro und ein Totschläger.

Frankfurt/Wiesbaden - 22 Kilogramm Marihuana und Haschisch hat die Polizei bei einem Einsatz in Frankfurt sichergestellt. Die Beamten nehmen bei einer Kurierfahrt vier Drogenschmuggler fest.

Fahndern des Hessischen Landeskriminalamts (LKA) und des Zollfahndungsamtes in Frankfurt gelang am vergangenen Dienstag ein Schlag gegen Drogenhändler in Frankfurt. Wie die Beamten heute mitteilten, erhielten die Fahnder in den Morgenstunden einen Hinweis auf ein Kurierfahrzeug, das eine größere Menge Rauschgift nach Frankfurt bringen sollte. Nachdem das Fahrzeug auf der Autobahn gesichtet wurde, verfolgten die Fahnder dieses bis in einen Hinterhof in Frankfurt. Als zwei Personen mit dem Ausbau der Drogen aus dem speziell für Kurierfahrten präparierten Wagen begannen, erfolgte die Festnahme von vier Personen sowie die Sicherstellung von etwa zwölf Kilogramm Marihuana.

Anschließend durchsuchten die Polizisten das Fahrzeug, dabei kam auch ein Drogenspürhund zum Einsatz. Dieser schlug kurz darauf an einem weiteren Gefährt im Hinterhof an. Dank der feinen Spürnase stellten die Ermittler weitere zehn Kilogramm Haschisch sicher. Bei den  weiteren Ermittlungen wurden zudem 7000 Euro mutmaßliches Drogengeld, mehrere Mobiltelefone, ein „Totschläger“ sowie weitere Unterlagen beschlagnahmt. Die Polizei nahm die vier an der Kurierfahrt beteiligten mutmaßlichen Rauschgiftschmuggler fest. Drei von ihnen wurden dem Haftrichter vorgeführt. (dani)

Archivbilder

Polizei stellt Waffen, Drogen und Schmuck sicher: Fotos

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare