Durchsuchungen in Frankfurt

Polizei lässt Drogenring hochgehen

Frankfurt/Aschaffenburg - Rauschgiftfahnder haben einen Drogenhändlerring in Aschaffenburg hochgehen lassen und zehn Verdächtige festgenommen.

Es seien Drogen im Verkaufswert von etwa 120.000 Euro sowie Autos, Waffen und Bargeld sichergestellt worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Vier der zehn Festgenommenen befinden sich in Untersuchungshaft, unter ihnen die beiden mutmaßlichen Drahtzieher - ein 30-Jähriger aus Aschaffenburg und ein 28-Jähriger aus Frankfurt am Main. Ihnen wird unerlaubter Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen. Die Drogenhändler waren vor allem in Aschaffenburg aktiv. Die Razzien in Wohnungen in Frankfurt, in und um Aschaffenburg sowie im unterfränkischen Landkreis Miltenberg hatten Anfang Juli stattgefunden. Die Ermittlungen liefen seit einigen Monaten und dauern den Angaben nach an. (dpa)

Mehr als 100 Festnahmen bei Schlag gegen Rotlicht-Bande

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion