Nahe Flughafen

Rasender Taxifahrer mit Lichthupe provoziert Verkehrsunfall

Frankfurt - Bei einem Verkehrsunfall in der Nähe des Frankfurter Flughafens sind zwei Autofahrer verletzt worden.

Ein Taxi soll bei hoher Geschwindigkeit einen vorausfahrenden Wagen mit der Lichthupe bedrängt haben. Als dessen 30 Jahre alter Fahrer dem Taxi ausweichen wollte, rammte er ein neben ihm fahrendes Auto. Das wiederum wurde durch den Aufprall nach rechts über die Leitplanke geschleudert und überschlug sich neben der Fahrbahn. Dabei wurden der 30-jährige Fahrer des einen und die 58 Jahre alte Fahrerin des anderen Wagens verletzt. Der Taxifahrer flüchtete unerkannt, wie die Polizei am Montag in Frankfurt mittelte. Die Ermittler suchen nun Zeugen, die den Zusammenstoß am Sonntag gesehen haben. Sie sollen sich telefonisch unter der 069-75546400 melden. (dpa/jo)

Neues London Taxi: Der schwarze Riese mit der grünen Seele

London setzt auf Öko-Taxis. Die Oldtimer mit der grünen Seele sind auf den ersten Blick kaum von ihren Vorgängern mit Dieselmotor zu unterscheiden.

Auf den zweiten Blick verrät sich das neue Black Cab durch die modernen LED-Scheinwerfer. Und im Gegensatz zum Vorgänger summt der Elektromotor leise.

Auf zur Stadtrundfahrt: Durch das große Panorama-Dach können Fahrgäste die britische Hauptstadt aus einer anderen Perspektive erleben.

Wer genug vom Sightseeing hat, der kann während der Fahrt die USB-Steckdosen und das kostenlose WLAN-Netz nutzen.

Mit Strom schafft das Taxi rund 130 Kilometer. Da Aufladen während der Schicht zu lange dauert, springt bei längeren Fahrten ein Dreizylinder-Benziner an, der einen Generator antreibt. Dieser speist wiederum die Batterien.

Zum modernen Elektro-Motor gesellen sich im London Cab moderne Assistenzsysteme, wie die automatische Notbremse und eine Navigation.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel