Verdacht auf falsche Rechnungen und Steuerbetrug

Steuerfahndung durchsucht 35 Wohnungen und Geschäftsräume in Rhein-Main

Frankfurt/Schweinfurt - Verdacht auf falsche Rechnungen und Steuerbetrug: Mehr als 170 Beamte von Steuerfahndung, Polizei und Zoll haben am Dienstag im Rhein-Main-Gebiet 35 Wohnungen und Geschäftsräume durchsucht.

Ermittelt werde gegen sechs Beschuldigte aus Frankfurt und Darmstadt, so das Hauptzollamt Schweinfurt. Sie sollen Servicefirmen im Bereich der Gebäudereinigung betrieben, beziehungsweise Scheinrechnungen gekauft haben. Mithilfe der so erlangten Buchungsbelege seien „Fremdleistungen an Subunternehmer vorgetäuscht worden“. (dpa)

Bilder: Großrazzia gegen organisierte Kriminalität

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.