Wichtige Umsteigepunkte besser vernetzen

RMV richtet Schnellbusring rund um Frankfurt ein

+

Frankfurt - Ab Dezember 2016 sollen rund um Frankfurt fünf neue Schnellbuslinien verkehren. Ziel ist es, wichtige Umsteigepunkte im Ballungsraum noch besser untereinander zu vernetzen, wie der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) heute mitteilte.

Vorangegangen sei ein Pilotversuch, in dem der RMV "über zwei Jahr sehr erfolgreich" eine Schnellbuslinie zwischen Königstein und Karben getestet habe. Diese sei schon nach wenigen Monaten von mehr als 1000 Fahrgästen jeden Werktag genutzt worden. "Mit dem Schnellbus-Ring schaffen wir ein vollkommen neues Angebot für all jene Fahrgäste, die schnell und komfortabel ohne umzusteigen zwischen den größeren Städten des Rhein-Main-Gebiets ohne Schienenanschluss fahren wollen", sagte RMV-Geschäftsführer Knut Ringat.

Ab Dezember 2016 wird es folgende Schnellbuslinien geben: 

  • X17: Hofheim - Frankfurt Flughafen
  • X19: Frankfurt Flughafen - Neu Isenburg - Obertshausen - Hanau
  • X26: Wiesbaden - Bad Homburg
  • X27: Königstein - Karben 
  • X57: Frankfurt Fechenheim - Hanau

In den kommenden Jahren soll das Schnellbus-Liniennetz dann schrittweise ausgebaut werden.

Beispiele aus dem neuen RMV-Preissystem

dpa

Kommentare