Problem hat sich verschärft

Ryanair landet immer häufiger zu spät in Frankfurt

+

Wiesbaden/Frankfurt - Mit dem Sommerflugplan hat sich das Problem der verspäteten Landungen am Frankfurter Flughafen verschärft. Allein 38 Maschinen des Billigfliegers Ryanair landeten im April nach 23 Uhr auf dem größten deutschen Airport, an dem ein vergleichsweise strenges Nachtflugverbot herrscht.

Das waren so viele wie noch nie in einem Monat und 53 Prozent sämtlicher verspäteten Landungen im April, wie das hessische Verkehrsministerium am Donnerstag erklärte. Das Regierungspräsidium Darmstadt untersucht, ob die Verspätungen bereits im Flugplan des irischen Billigfliegers angelegt sind. Zuerst hatte die "Frankfurter Rundschau" berichtet. (dpa)

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare