Letzte Phase der vierjährigen Bauarbeiten

Frankfurter S-Bahn-Tunnel wieder offen

+

Frankfurt - Seit den frühen Morgenstunden rollen wieder Bahnen durch den Frankfurter S-Bahn-Tunnel. Damit geht die letzte Phase der vierjährigen Bauarbeiten termingerecht zu Ende, wie eine Bahnsprecherin am Montagmorgen bestätigte.

Um 4.32 Uhr sei die S1 als erste S-Bahn nach der Sperrung durch den Tunnel gefahren. In der Zeit wurde ein 40 Jahre altes Relais-System durch ein modernes elektronisches Stellwerk ausgetauscht. Dafür war der Tunnel in den Sommerferien erneut voll gesperrt worden. Am vergangenen Wochenende gab es noch letzte Testfahrten, insgesamt wurden 620 Tonnen altes Material aus dem Tunnel geschafft.

Nun können die Züge auf manchen Streckenabschnitten bis zu 80 Stundenkilometer statt zuvor 60 fahren. Dadurch erhofft sich die Bahn einen Zeitpuffer von 15 bis 45 Sekunden pro Durchfahrt. Ob alle Signale zuverlässig arbeiten werden, lasse sich nicht mit letzter Sicherheit sagen, räumte Projektleiter Matthias Körner ein. "So ein komplexes System offenbart sich erst unter Last."

Bilder: Arbeiten im Frankfurter S-Bahn-Tunnel

Bis zum Wochenende (10.8.) sollen in der Nacht zwischen 1.40 Uhr und 4.20 Uhr noch letzte Handgriffe und Ausbesserungen getan werden. Dann können die Bahnen wie geplant die ganze Nacht durchfahren. (dpa)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare