S-Bahnen sollen nachts durchgehend fahren

Frankfurt - Bisher mussten Nachtschwärmer im Rhein-Main-Gebiet zu später Stunde oder am frühen Morgen meist auf Nachtbusse setzen.

Von August 2018 an können sie im gesamten S-Bahn-Netz des Rhein-Main-Verkehrsverbunds RMV auf Heimfahrten auch außerhalb der städtischen Verkehrsnetze hoffen. Am Dienstag stellte RMV-Geschäftsführer Knut Ringat das Konzept eines durchgehenden Nachtverkehrs für S-Bahnen vor. Auf einzelnen Strecken müssen Nachtschwärmer noch nicht einmal so lange warten: bereits im Dezember soll es an Wochenenden Fahrten auf den S-Bahnlinien und einzelnen Regionalbahnstrecken bis zum Frankfurter Hauptbahnhof geben.

Bisher hatten unter anderem die Bauarbeiten für die Modernisierung des elektronischen Stellwerks im zentralen S-Bahntunnel unter der Frankfurter Innenstadt der Einführung von Nachtfahrten im Wege gestanden. Bis voraussichtlich August 2018 ist der Tunnel täglich zwischen 1.30 und 4.30 Uhr gesperrt. Bis Dezember 2018 soll es nach den Plänen des RMV weitere lokale und regionale Ergänzungen zum Nachtverkehr mit der S-Bahn geben. "Ein durchgehender Nachtverkehr wird die Attraktivität des Rhein-Main-Gebietes deutlich stärken", sagte Ringat. (dpa)

Beispiele aus dem neuen RMV-Preissystem

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare