Sause ohne Pause

Florian Silbereisens „Großes Schlagerfest“ in der Festhalle

+
Florian Silbereisen im Duett mit Ross Antony

Frankfurt - Konfetti fliegt durch den Saal, es knallt, Feuerwerksfontänen steigen in die Luft. Von wegen altbacken – Entertainer Florian Silbereisen bringt den Schlager zum Funkeln und die Frankfurter Festhalle am Samstagabend zum Kochen. Von Chiara Kaldenbach 

In seiner Musikshow „Das große Schlagerfest“ präsentiert Silbereisen zusammen mit seinen Gästen neue, moderne Töne des Genres. Das Motto: „Der Schlager soll glitzern.“
„Griechischer Wein“, „Ich liebe das Leben“, „Life Is Life“ – von Anfang an ist Bierzeltstimmung angesagt. Das vorwiegend ältere Publikum ist hellwach, jubelt, klatscht und singt die bekannten Lieder lautstark mit. Musiker Ross Antony setzt im knalligen, roten Glitzeranzug die Partystimmung mit unter anderem „Michaela“ und „Eine neue Liebe“ fort – dazu schwingt der gebürtige Brite seine Hüfte im Takt.

Gefühlvoller wird es, als „Eurovision Song Contest“-Vorentscheid-Teilnehmerin Helene Nissen im Blümchenkleid die Bühne betritt. Immer wieder betont die schüchtern wirkende Sängerin ihre Aufregung, worauf die Zuschauer mit Applaus reagieren. „I Will Survive“ singt die 21-Jährige. Die zarte Stimme sorgt für einen Gänsehautmoment. Florian Silbereisen verspricht ihr, immer auf sie aufzupassen. So leitet er das Duett „Liebe ohne Leiden“ mit Nissen ein. Noch sentimentaler wird es dann, als Silbereisen „Teddybär eins-vier“ singt.

Newcomer Ben Zucker präsentiert mit seiner rauen Stimme seine eigenen Songs „Na und“ und „Was für eine geile Zeit“ sowie ein persönliches Hit-Medley, unter anderem mit „Über den Wolken“. Immer wieder auf der Bühne zu sehen sind außerdem fünf junge Breakdancer. Die bayrischen Tänzer der DDC (Dancefloor Destruction Crew) unterhalten mit hipper Tanzchoreografie und akrobatischen Kunststücken. Das lockert die rund dreieinhalbstündige Schlager-Show auf.

Bei einem Tanz-Rap fordern die Tänzer schließlich das Publikum zum Sirtaki auf. Eine super Überleitung zum nächsten Lied „Das Leben tanzt Sirtaki“, mit dem die erfolgreichste Schlager-Band Europas Klubbb3 seine Fans begrüßt. Riesenluftballons fliegen dann bei „Du schaffst das schon“ durch den Saal. Nicht zu vergessen: Stargast Jürgen Drews. Der 71-Jährige singt unter anderem seinen „König von Mallorca“, greift dabei allerdings zum Playback. Am Ende treten alle zusammen auf die Bühne. Sie verabschieden sich mit „Tausend Mal berührt“ und „Ein Bett im Kornfeld“.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare