Tour durch Deutschland

Schauspieler Kiefer Sutherland auf dem Countrypfad

+
Kiefer Sutherland macht Musik: Der kanadische Schauspieler war im Frankfurter Gibson zu erleben.

Frankfurt - Von der Kino- Leinwand kennt ihn jeder: Nun hatte Kiefer Sutherland sein musikalisches Coming-out. Der kanadische Schauspieler tourt derzeit erstmals durch Deutschland. Im Frankfurter Gibson hat er eine passable Country-Show abgeliefert. Von Stefan Michalzik

Er macht in der neuen Rolle eine perfekte Figur. Schon seit längerer Zeit ist der kanadische Schauspieler Kiefer Sutherland, der als stahlharter Actionheld Jack Bauer in der Fernsehserie „24“ zu Weltruhm gelangte, als Sänger und Songschreiber auf dem Countrypfad aktiv, und er betreibt ein Musiklabel. Im vergangenen Jahr hat er sein Debütalbum „Down In A Hole“ herausgebracht. Und nach einer US-Tour ist er damit erstmals in Deutschland unterwegs.

Keine Frage – der Mann kann singen. Die Stimme ist attraktiv rau. Marke: ein ganzer Kerl, aber von der gefühlvollen Art. Beim Konzert im Frankfurter Gibson allerdings wirkte der Gesang bisweilen etwas angestrengt, manch ein Ton brach vor der Zeit ab.

Das hat der Sache aber keinen ernstlichen Abbruch getan, dem Anklang beim Publikum erst recht nicht. Die fünfköpfige Band – Sutherland selbst spielt akustische und vereinzelt auch elektrische Rhythmusgitarre – bietet einen so knackigen wie konventionellen Countryrock. Der 50-Jährige präsentiert sich als stilecht kostümierter Mann in Schwarz mit Cowboyhut. Er ist ein passabler Songschreiber, seinen Stoff um Schmerz und Trauer schöpft er nach eigenem Bekenntnis aus eigenen Erfahrungen.

Durchweg nicht weltbewegend, weil akzentlos die Reihe von Coverversionen von klassischen Vorbildern herunterspielend: Sutherland bedient sich bei den Outlaws des Country um 1970 herum, Merle Haggard und Willie Nelson oder deren Wegbereiter Johnny Cash bis hin zu Bob Dylan, Gordon Lightfoot und Tom Petty.

Gleich ein paarmal an diesem Abend lässt sich der Schauspieler exzesshaft auf die Knie fallen zu einem Gitarrensolo – das er selbst gar nicht spielt. Eine etwas überzogene Geste in einer ansonsten schnörkellosen Show. In die Geschichte der Pop- oder Rockmusik wird Kiefer Sutherland mit seinem Ausflug in die Welt des Country bestimmt nicht eingehen. Aber er spielt seine Rolle gut, keine Frage.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare