Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz

Schüsse aus Schreckschusspistolen bei Hochzeitsfeier

Frankfurt - Auf einer Hochzeitsfeier mit Autokorso in Frankfurt haben Gäste mit Schreckschusspistolen geschossen. Zeugen hatten mehrere Schüsse aus einer Menschenmenge gemeldet, die sie einer Hochzeitgesellschaft zuordneten, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Die Feiernden waren am Samstagnachmittag in einem Autokorso mit etwa 25 Wagen unterwegs. Bei einer Durchsuchung fanden die Polizisten eine Schreckschusspistole in einem der Autos sowie eine weitere in einem Gebüsch in der Nähe. Außerdem hatten die Hochzeitsgäste zwei Waffenkoffer mit Munition dabei. Den beiden mutmaßlichen Schützen droht eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die Pistolen wurden sichergestellt. Der Autokorso durfte weiterfahren, allerdings unter Polizeibegleitung. (dpa)

Reiseziele für die Flitterwochen: Destinationen für Verliebte

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion