Mehrere Personen verletzt

Schwerer Unfall auf der A5: Verursacher flüchtet

Frankfurt - Nach einem Verkehrsunfall auf der A5 ist die Polizei auf der Suche nach dem Verursacher. Bei dem Crash gab es mehrere Verletzte, ein Baby hatte Glück im Unglück.

Wie die Polizei berichtete, ist es gestern Abend gegen 21 Uhr zu einem heftigen Unfall auf der A5 bei Frankfurt in Richtung Basel gekommen. Nach einem Spurwechsel eines bisher unbekannten Autofahrers verlor ein 25-Jähriger zunächst die Kontrolle über sein Fahrzeug (Ford Fiesta), geriet in die Mittelleitplanke und kam anschließend zum Stehen. Auf der linken Spur näherten sich ein 38-Jähriger aus dem Rhein-Neckar-Kreis und ein 61-Jähriger aus dem Landkreis Heilbronn mit ihren Autos. Während der 38-Jährige seinen VW Passat noch rechtzeitig abbremsen konnte, fuhr der VW Golf ins Heck des Passat. Durch die große Wucht des Aufpralls wurde der Wagen auf den stehenden Ford Fiesta geschoben.

An den drei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Zudem wurden insgesamt fünf Personen verletzt. Der 61-Jährige sowie seine 59-jährige Beifahrerin mussten schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Ein zehn Monate altes Baby in einem anderen Fahrzeug, blieb glücklicherweise bei dem Unfall unverletzt. Nach Angaben des 25-Jährigen Ford-Fahrers flüchtete der Unfallverursacher einfach vom Unfallort. Die Frankfurter Polizei bittet nun Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen oder zu dem flüchtigen Fahrzeug oder Fahrer machen können, sich unter der Telefonnummer 069/755-46400 zu melden.

Archivbilder:

Sieben Verletzte bei Unfall auf A5: Bilder

dr

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion