Mit Holzlatte gegen Kopf

Frankfurt (baw) - Eine Schlägerei vor und im Frankfurter Hauptbahnhof endete mit sehr schweren Schädelverletzungen.

Die Auseinandersetzung begann in den gestrigen Abendstunden auf dem Bahnhofsvorplatz.  Erst in der Haupthalle konnte die Schlägerei vor einem Lokal durch zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes beendet werden, teilt die Polizei mit.

Nach einer Rangelei vor dem Hauptbahnhof flüchtete gegen 23.40 Uhr der Geschädigte vor einem 27-Jährigen in die Haupthalle. Dort wurde er eingeholt, zu Fall gebracht und zunächst mehrfach gegen den Kopf getreten. Danach holte der Beschuldigte eine Dachlatte und schlug, so Zeugenaussagen, wie mit einem Golfschläger erneut gegen den Kopf des am Boden liegenden 37-Jährigen.

Dieser erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Der mutmaßliche Täter wurde in Tatortnähe festgenommen und leistete dabei erheblichen Widerstand. Worum es bei der Schlägerei ging ist noch unbekannt, so Polizei.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare