hr-Sinfonieorchester spielt nur etwa 50 Minuten

Sturmböen stoppen „Open Air“ an der Weseler Werft

+
Tausende Musikfans waren gestern Abend zur Weseler Werft geströmt und säumten die Mainufer. Zum Zeitpunkt dieses Fotos war das Wetter noch Open-Air-tauglich. Aber man kann bereits die nahenden Wolken erkennen.

Frankfurt - Wegen befürchteter Winde musste das „Europa Open Air“ in Frankfurt gestern Abend abgebrochen werden.

Wie der Hessische Rundfunk als Mitveranstalter kurz vor 21 Uhr mitteilte, waren Sicherheitsbedenken der Grund für die vorzeitige Beendigung des Konzerts.

Für den Bereich nahe der Europäischen Zentralbank waren heftiger Regen, Gewitter und starker Wind vorausgesagt worden. Sturmböen bis Stärke 9 seien möglich, zitierte der hr den Wetterdienst. Das hr-Sinfonieorchester konnte nur etwa 50 Minuten seines zweistündigen Programms spielen, dann mussten sich tausende Zuschauer und Musiker in Sicherheit bringen. (mic)

Bilder zum Open-Air-Festival „Heimspiel“ 2018

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare