Beerdigung nach Schießerei: Rocker trauern um ihr Mitglied

Rocker trauern auf Beerdigung
1 von 19
Rund 300 Rocker der Vereinigung „MC Gremium Fulda“ trauerten auf der Beerdigung in Frankfurt um ihr Mitglied.
Rocker trauern auf Beerdigung
2 von 19
Rund 300 Rocker der Vereinigung „MC Gremium Fulda“ trauerten auf der Beerdigung in Frankfurt um ihr Mitglied.
Rocker trauern auf Beerdigung
3 von 19
Rund 300 Rocker der Vereinigung „MC Gremium Fulda“ trauerten auf der Beerdigung in Frankfurt um ihr Mitglied.
Rocker trauern auf Beerdigung
4 von 19
Rund 300 Rocker der Vereinigung „MC Gremium Fulda“ trauerten auf der Beerdigung in Frankfurt um ihr Mitglied.
Rocker trauern auf Beerdigung
5 von 19
Einen Tag nach dem gewaltsamen Tod eines Mitglieds der Rockervereinigung „Gremium MC“ suchten Beamte der Mordkommission und der Spurensicherung den Tatort nach Patronenhülsen ab.
Rocker trauern auf Beerdigung
6 von 19
Einen Tag nach dem gewaltsamen Tod eines Mitglieds der Rockervereinigung „Gremium MC“ suchten Beamte der Mordkommission und der Spurensicherung den Tatort nach Patronenhülsen ab.
Rocker trauern auf Beerdigung
7 von 19
Einen Tag nach dem gewaltsamen Tod eines Mitglieds der Rockervereinigung „Gremium MC“ suchten Beamte der Mordkommission und der Spurensicherung den Tatort nach Patronenhülsen ab.
Rocker trauern auf Beerdigung
8 von 19
Einen Tag nach dem gewaltsamen Tod eines Mitglieds der Rockervereinigung „Gremium MC“ suchten Beamte der Mordkommission und der Spurensicherung den Tatort nach Patronenhülsen ab.
Rocker trauern auf Beerdigung
9 von 19
Einen Tag nach dem gewaltsamen Tod eines Mitglieds der Rockervereinigung „Gremium MC“ suchten Beamte der Mordkommission und der Spurensicherung den Tatort nach Patronenhülsen ab.

Nach einer tödlichen Schießerei in Frankfurt untersuchen Beamte der Spurensicherung der Polizei die Leiche des Opfers. Die Rocker-Kumpels der Vereinigung „MC Gremium Fulda“ trauern derweil um ihr Mitglied.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.