Helikopter über dem Waldfriedhof Oberrad

Einsatz gegen Eichenprozessionsspinner: Versehentlich Trauergemeinde besprüht

+

Frankfurt - Der Einsatz eines Helikopters gegen Raupenschädlinge hat auf einem Frankfurter Friedhof eine Trauergemeinde in die Flucht geschlagen. Der Hubschrauber war eine Stunde zu früh auf dem Waldfriedhof in Oberrad eingetroffen, als eine Urnenbeisetzung noch im Gange war.

Der Nebel des Sprühmittels, das dem Eichenprozessionsspinner gilt, ging dann über die Trauernden nieder. Es sei niemand verletzt worden, sagte gestern Bernd Roser, Abteilungsleiter im Frankfurter Grünflächenamt. Er sprach von einer „sehr unglücklichen Situation“. Normalerweise werde bei solchen Einsätzen der Friedhof abgesperrt. (dpa)

Ein Park voller Engel - Der Friedhof in Hamburg-Ohlsdorf

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.