Mordkommission ermittelt

Verfolgungsjagd: Autodieb rast auf Polizisten zu

Frankfurt - Ein Autodieb flüchtet in einem gestohlenen Pkw vor der Polizei. Bei seiner halsbrecherischen Flucht überfährt er fast einen Polizisten und mehrere Passanten. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung.

Ohne Rücksicht auf Menschenleben ist am gestrigen Samstagabend ein Autodieb in einem gestohlenen Wagen geflüchtet. Nach Angaben der Polizei hatte der Mann am Nachmittag den Pkw im Ostend gestohlen, mit dem er anschließend an mehreren Unfällen beteiligt war. Als eine Polizeistreife den Autofahrer in der Hanauer Landstraße kontrollieren wollte, gab dieser Gas und fuhr auf einen Polizisten zu, der sich nur noch mit einem Sprung in Sicherheit bringen konnte. Auf seiner weiteren Flucht vor der Polizei missachtete der Autodieb rote Ampeln und Einbahnstraßen, mehrere Fußgänger konnten in letzter Sekunde dem Raser ausweichen.

In der Alten Gasse stoppte die Polizei das Auto, der Mann und seine Beifahrerin flüchteten zu Fuß weiter, die Polizei konnte die beiden jedoch nach einer kurzen Verfolgungsjagd festnehmen. Laut Polizei stand der Mann bei seiner halsbrecherischen Flucht unter Drogen, er ist den Beamten bereits in rund 280 Fällen bekannt. Gegen ihn wird nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt, seine Beifahrerin wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder in die Freiheit entlassen. (nb)

Die irrsten Autofahrer der Welt

Scheibenwischer kaputt?! Mit einer Paketschnur per Handbetrieb war ein Autofahrer bei Regen auf der Autobahn unterwegs.
Ein toter Walhai wird auf einem Traktor zu einem Fischgroßmarkt in Xiangzhi (China) transportiert. Ein einheimischer Fischer hatte den Walhai aus dem Meer gezogen. Anfangs war der Mann überzeugt, dass ihm ein "Seeungeheuer" ins Netz gegangen wäre.
Polizei stoppt pinken Opel im "Pozilei"-Design.
Die irrsten Autofahrer der Welt

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion