Versuchte Tötung

18-Jähriger sticht seinen Kontrahenten nieder

Frankfurt - Ein 18-Jähriger hat in der Nacht zum Dienstag einen Mann in Frankfurt mit einem Messer niedergestochen.

Das 26 Jahre alte Opfer sei schwer verletzt in eine Klinik gebracht worden, teilte die Polizei mit. Lebensgefahr bestehe nicht. Die beiden Männer hatten sich demnach mitten in der Nacht gegen 1.30 Uhr zu einer Aussprache am Güterplatz getroffen. Es kam zum Streit. Nach einer verbalen Auseinandersetzung stach der 18-Jährige seinem Kontrahenten plötzlich mit einem Messer in den Oberkörper und traf laut Polizeibericht einen der Rippenbögen. Anschließend flüchtete der 18-Jährige. Am Dienstagvormittag gegen 9.30 Uhr wurde er schließlich in seiner Wohnung festgenommen. Er soll morgen dem Haftrichter vorgeführt werden. (dpa)

Bilder zur Razzia in Maintal

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion