Wegen Vollsperrung

Dreist und gefährlich: Autofahrer wenden mitten auf der A661

Frankfurt - Keine Geduld haben offenbar mehrere Autofahrer gestern Nachmittag auf der A661. Wegen einer Vollsperrung entschließen sie sich mitten auf der Autobahn zu wenden und zu den nächstgelegenen Anschlussstellen zu fahren.

Es ist gegen 15.50 Uhr am Sonntagnachmittag: Ein sechs Jahre alter BMW 5er-Touring ist auf der A661 in Richtung Oberursel unterwegs als ein technischer Defekt den Wagen in Brand setzt. Laut Polizei wird die Autobahn kurz hinter der Anschlussstelle Eckenheim daraufhin gesperrt. Die Feuerwehr versucht nämlich neben dem Auto auch ein Ausbreiten des entstandenen Böschungsbrands zu verhindern. Gleichzeitig staut es sich hier natürlich. Mehreren Autofahrern dauert der Einsatz dann allerdings wohl zu lange: Sie drehen mitten auf der A661, um auf dem Standstreifen zurück zu den Anschlussstellen zu fahren. Laut Polizei ein hochriskantes Fahrmanöver, das mehrere andere im Stau stehende Personen dem Notruf mitteilen. Vor Ort treffen die Streifen dann auch auf einige der waghalsigen „Täter“. Ihnen drohen jetzt neben einem Bußgeldbescheid in Höhe von 200 Euro auch zwei Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot von einem Monat. (jo)

Archivbilder

Lieferwagen auf A661 bei Dreieich in Flammen: Bilder

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion