Zeil „neu“ eröffnet

Frankfurter Zeil „neu“ eröffnet
1 von 17
Über zwei Jahre lang war die Zeil eine Baustelle. Die Aufwertung der Einkaufsstraße hat sich die Stadt rund 22 Millionen Euro kosten lassen.
Frankfurter Zeil „neu“ eröffnet
2 von 17
Über zwei Jahre lang war die Zeil eine Baustelle. Die Aufwertung der Einkaufsstraße hat sich die Stadt rund 22 Millionen Euro kosten lassen.
Frankfurter Zeil „neu“ eröffnet
3 von 17
Über zwei Jahre lang war die Zeil eine Baustelle. Die Aufwertung der Einkaufsstraße hat sich die Stadt rund 22 Millionen Euro kosten lassen.
Frankfurter Zeil „neu“ eröffnet
4 von 17
Über zwei Jahre lang war die Zeil eine Baustelle. Die Aufwertung der Einkaufsstraße hat sich die Stadt rund 22 Millionen Euro kosten lassen.
Frankfurter Zeil „neu“ eröffnet
5 von 17
Über zwei Jahre lang war die Zeil eine Baustelle. Die Aufwertung der Einkaufsstraße hat sich die Stadt rund 22 Millionen Euro kosten lassen.
Frankfurter Zeil „neu“ eröffnet
6 von 17
Über zwei Jahre lang war die Zeil eine Baustelle. Die Aufwertung der Einkaufsstraße hat sich die Stadt rund 22 Millionen Euro kosten lassen.
Frankfurter Zeil „neu“ eröffnet
7 von 17
Über zwei Jahre lang war die Zeil eine Baustelle. Die Aufwertung der Einkaufsstraße hat sich die Stadt rund 22 Millionen Euro kosten lassen.
Frankfurter Zeil „neu“ eröffnet
8 von 17
Über zwei Jahre lang war die Zeil eine Baustelle. Die Aufwertung der Einkaufsstraße hat sich die Stadt rund 22 Millionen Euro kosten lassen.
Frankfurter Zeil „neu“ eröffnet
9 von 17
Über zwei Jahre lang war die Zeil eine Baustelle. Die Aufwertung der Einkaufsstraße hat sich die Stadt rund 22 Millionen Euro kosten lassen.

Über zwei Jahre lang war die Zeil eine Baustelle. Die Aufwertung der Einkaufsstraße hat sich die Stadt rund 22 Millionen Euro kosten lassen. Neue helle Platten und eine moderne girlandenartige Beleuchtung werten die Zeil, die deutschlandweit zu den umsatzstärksten Einkaufsstraßen gehört, auf. Rund 11.000 Menschen werden pro Stunde auf der Einkaufsmeile gezählt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.