1. Startseite
  2. Region

Brand in Griesheim löst Großeinsatz aus – ein Mensch stirbt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Teresa Toth

Kommentare

Die Feuerwehr musste zu einem Großbrand in Griesheim ausrücken.
Die Feuerwehr musste zu einem Großbrand in Griesheim ausrücken. © 5Vision.Media

Über 100 Einsatzkräfte sind bei einem schweren Brand in Griesheim nahe Darmstadt im Einsatz. Doch für einen Menschen kommt jede Hilfe zu spät.

Griesheim – In einem Gewerbegebiet in Griesheim nahe Darmstadt ist ein verheerendes Feuer ausgebrochen. Wie die Polizei berichtet, war der Brand am Samstagabend (18.12.2021) in einem Gebäude im Nordring, in dem sich auch ein Gartenbaubetrieb befindet, entstanden. Trotz des schnellen Einschreitens von Einsatzkräften der Feuerwehr und dem Rettungsdienst konnte ein Mensch nicht rechtzeitig gerettet werden.

Gegen 20.09 Uhr erreichten die Feuerwehr und die Polizei den ersten Notruf. Bei ihrem Eintreffen drang bereits viel Rauch aus dem Gartenbaubetrieb. Den Brandherd lokalisierten die Einsatzkräfte allerdings nicht im Betrieb selbst, sondern in einer Wohnung im Obergeschoss. Dort stieß die Feuerwehr auf einen 64-jährigen Mann, den sie sofort aus der brennenden Wohnung bargen. Es handelte sich um den Wohnungsbesitzer. Dieser erlitt durch die Flammen jedoch so schwere Verletzungen, dass er noch am selben Abend verstarb.

Brand in Griesheim nahe Darmstadt: Die Ursache ist bislang nicht geklärt

Der Brand zerstörte fast das gesamte Hauptgebäude der Gartenbaufirma in Griesheim nahe Darmstadt. Auch auf die benachbarte Firma schlugen die Flammen über – die Löscharbeiten gingen bis in die Nacht hinein. Beteiligt waren etwa 105 Einsatzkräfte der Feuerwehren Griesheim, Pfungstadt, Pfungstadt-West, Groß-Bieberau, Münster, Weiterstadt und der Berufsfeuerwehr Darmstadt sowie Rettungskräfte und Notärzte. Auch Geza Krebs-Wetzl, Bürgermeister von Griesheim, sowie der Gebäudeinhaber und der Geschäftsführer der Gartenbaufirma waren vor Ort.

Die Ursache für den Brand ist bislang unklar – die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise, die auf eine Brandstiftung hindeuten, gibt es keine. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei derzeit auf etwa 1,5 Millionen Euro. (tt)

Ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Griesheim forderte gleich mehrere Todesopfer. Nachdem bereits vor Ort ein 13-jähriges Mädchen ums Leben kam, starb wenig später auch ein 42-jähriger Mann im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion