„Geht die Zukunft tatendurstig an“

ASS Groß-Zimmern verabschiedet Abgänger mit weiterführendem Abschluss

Die Klasse G10b verlässt nach erfolgreichem mittleren Abschluss die ASS.
+
Die Klasse G10b verlässt nach erfolgreichem mittleren Abschluss die ASS.

Als letzte erhielten an der Albert-Schweitzer-Schule (ASS) die sogenannten Abiturienten ihre Zeugnisse. Am Freitagvormittag war es in einer sehr kurzen und mit den opulenten Veranstaltungen der vergangenen Jahre nicht vergleichbaren Feier so weit. Die beiden zehnten Klassen, die mitnichten ihr Abiturzeugnisse in den Händen halten, sondern mit ihrem Abschluss nun dazu berechtigt sind weiterführende Schulen zu besuchen und dann hoffentlich in drei Jahren den ersehnten Abschluss in den Händen halten, wurden vom stellvertretenden Schulleiter Boris Wollenhaupt verabschiedet und bekamen ihre Zeugnisse überreicht.

Groß-Zimmern – Wollenhaupt sprach das Ende der Zeit an der ASS an, die gewisse Sicherheit, die die Lehrkräfte den Schülern gegeben haben, sei jetzt erst mal nicht mehr da. „Doch nicht die Vergangenheit oder die Sicherheit ist jetzt wichtig, sondern eure Zukunft“, erklärte der Schulleiter in seiner kurzen Rede. Ein paar Ratschläge gab es dann auch für die Schüler: „Freut euch auf die Zukunft. Geht die Zukunft tatendurstig an. Setzt euch erreichbare Ziele. Nehmt euer Leben in die Hand: Stillstand ist Rückschritt, Veränderung ist Fortschritt.“

Im Sinne Albert Schweitzers, dem Namensgeber der Schule wünschte Wollenhaupt den Schulabgängern eine lange Jugend, die laut Schweitzer kein Lebensabschnitt, sondern ein Geisteszustand sei. „Ich wünsche euch, dass ihr so erwartungsfroh und gespannt in die Zukunft schaut, wie ihr das vielleicht damals als Sechsjährige bei euer Einschulung getan habt“, erklärte Wollenhaupt und gab den Schülern mit auf den Weg: „Keine Angst, das Leben ist schön.“

Zwei Klassen wurden am Freitag verabschiedet und so mussten sich mit Tayfun Sor und Benjamin Müller auch zwei Klassenlehrer von ihren Schülern verabschieden. Sor erklärte sich glücklich, dass er die Klasse habe zwei Jahre unterrichten dürfen. Es habe schöne, wie auch unschöne Momente gegeben und leider auch Corona. Er legte den Schülern ein Ziel ans Herz: „Seid fleißig, dann klappt alles.“ Er lud die Schüler aber auch ein, sich mal wieder an der ASS blicken zu lassen.

Müller, er hatte die G10b unterrichtet, wurde in seiner Rede philosophisch. Entgegen der Befürchtungen so manchen Schülers verzichtete auch er auf eine langatmige Rede. Nicht die Lehrer, sondern die Schulabgänger sollten an diesem Tag im Mittelpunkt stehen. In den Coronazeiten hätten die Schüler die Widrigkeiten gut weggesteckt und ihre Potenziale entfaltet. „Ich selbst habe die Zeit mit euch sehr genossen.“

Auch die Schüler verabschiedeten sich von ihren Lehrkräften. Antonia Leckefack und Paul Neuberger sprachen für die Klasse G10a. Leckefack hatte offensichtlich gut zugehört, sie erinnerte sich nicht nur an die Eigenheiten ihrer Klassenkameraden, sondern auch an die Lieblingssprüche von Klassenlehrer Sor.

Lars Lansick und Labiba Ahmad sprachen für die G10b. „Sie waren ein guter Klassenlehrer, wenn sie pünktlich waren“, stichelte Lansick kurz, der sich aber im Wesentlichen bei den Lehrkräften bedankte. Der Schüler bedauerte aber auch, dass er sich nun von seinen Klassenkameraden verabschieden muss, nachdem die G10b so eine gute Klassengemeinschaft gebildet habe.

Auch wenn die Feier kurz war, Wollenhaupt freute sich darüber, dass überhaupt eine feierliche Verabschiedung von zwei Klassen habe stattfinden können. Selbst das sei den Schulabgängern 2020 nicht vergönnt gewesen.

Zum Schluss wurden noch vier Schüler ausgezeichnet. In der Klasse G10a hatte Huda Sajid nach Meinung ihrer Lehrer das beste Sozialverhalten an den Tag gelegt, Alina Scheppau hatte den besten Notendurchschnitt erreicht. In der Klasse 10b wurden Lars Lansink für das beste Sozialverhalten und Labida Ahmad für den besten Notendurchschnitt ausgezeichnet. (zba)

Die Klasse G10a formierte sich für das Abschiedsfoto.
Lars Lansick und Labiba Ahmad hielten für die Klasse 10Gb die Abschiedsrede.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare