Mehr als 200 Teilnehmer

Ansturm auf Selbstbehauptungskurs für Kinder

+
Selbstbehauptung lernen die Jungen und Mädchen bei einem Training, das die Sportvereinigung Hainstadt in Zusammenarbeit mit der Elternbeirat der Gutenberg-Schule anbietet.

Hainburg - „Starke Kinder“ wollen der Elternbeirat der Johannes-Gutenberg-Schule und die Sportvereinigung Hainstadt und haben daher vergangene Woche mit einem Selbstbehauptungstraining für Mädchen und Jungen im Grundschulalter begonnen.

Wie sie sicher auftreten und sich in Gefahrensituationen verhalten, lernen Kinder bei Rollenspielen und Gesprächen in einem Selbstbehauptungstraining, das die Sportvereinigung Hainstadt und der Elternbeirat der Johannes-Gutenberg-Schule gemeinsam organisiert haben. Ob auf dem Schulweg oder auf dem Weg ins Sporttraining oder beim Spielen - praktisch überall können Kinder in brenzlige Situationen kommen - sei es mit Gleichaltrigen, aber auch mit Erwachsenen. Im Training lernen sie, auf ihre Stärken zu vertrauen und „Nein!“ zu sagen. Beispielsweise, wenn sie von Fremden angesprochen werden. Sie trainieren unter der Anleitung von Peter Wengler und seinen Kollegen in der Sporthalle in Hainstadt.

Das Interesse ist enorm, sagt Britta Wind, Vorsitzende des Schulelternbeirates und Initiatorin des Projektes. Bereits nach zwei Tagen waren die ursprünglich vorgesehenen drei Kurse ausgebucht. Drei Zusatztermine waren nötig, um die mehr als 200 Grundschüler aus Hainburg und Umgebung unterbringen zu können. Weitere Seminare sind geplant, um der Warteliste gerecht zu werden. „Für uns war es keine Frage dieses Projekt als Partner zu unterstützen und die Organisation und Durchführung des Trainings zu übernehmen“, so Anja Wurzel, Mitglied im geschäftsführenden Vorstand des Vereins.

Weitere Infos: www.sportvereinigung-hainstadt.com (sig)

Darauf sollten Eltern beim Kinobesuch achten

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare